Schulsozialarbeit

Die Aufgabenschwerpunkte der Schulsozialarbeit an den Kooperationsschulen sind:

  • Bei akuten Krisen zeitnahe und flexible Hilfe für Schüler, Lehrer, Betreuungspersonal und Eltern anzubieten
  • Zunächst Hilfen im Lebensumfeld anbieten, anstatt den Schüler an eine ihm wenig bis gar nicht vertraute Stelle zu verweisen
  • Die Schule in ihrem Erziehungsauftrag unterstützen und gemeinsam neue Wege und Arbeitsansätze suchen, die dem zunehmend schwieriger werdendem Sozialisationsauftrag der Schule gerecht werden
  • Bildung eines Netzwerkes und Kooperation mit anderen Trägern der Jugendhilfe und Fachdiensten/ Institutionen (Beratungsstellen, Jugendamt, Polizei, Arbeitsagentur, etc.)
  • Mediation bei Konflikten zwischen Eltern, Schülern und Lehrern
  • Unterstützung bei unregelmäßigem Schulbesuch oder Schulverweigerung
  • Unterstützung bei Problemen im häuslichen Umfeld
  • Förderung sozialer und emotionaler Kompetenzen und Konfliktlösung
  • Förderung der Klassengemeinschaft, des Zusammenhaltes und der Solidarität
  • Intervention bei Mobbing, sowie Mobbingprävention
  • Offene Angebote und Begegnungsmöglichkeiten schaffen, um einen niederschwelligen Zugang zur Unterstützung für Schüler zu ermöglichen

Wir sind an folgenden Schulen mit der Schulsozialarbeit vertreten:

  • Evangelisches Gymnasium Bad Marienberg, Frau Isabella Horz Tel. 0160 91304141 oder 02661/9808733
  • Realschule plus Am Schloßberg Westerburg, Frau Anike Weber Tel. 02663 980113
  • Grundschulen der VG Westerburg, Frau Johanna Klink Tel. 0176 34641450
  • Grundschulen der VG Wallmerod, Frau Linda Kaiser Tel. 0157 72746038 oder 02602/10698-30

Ihr Ansprechpartner für die Schulsozialarbeit im Diakonischen Werk

  • Frank Müller, Diplom Psychologe, Systemischer Paar-, Familien- und Organisationsberater, Systemischer Supvervisor,
    Tel. 02663 9430-21

Download

Hier finden Sie unseren Flyer zum Thema "Psychologische Beratung.